Stiftung

Stiftung für den Tierschutzverein für Gelsenkirchen

und Umgebung e. V. 1880“

Münster/Gelsenkirchen. Regierungspräsident Prof. Dr. Reinhard Klenke hat heute (13. Juni 2016) die Stiftungsurkunde für die „Stiftung für den Tierschutzverein für Gelsenkirchen und Umgebung e. V. 1880“ an den zukünftigen Vorstand überreicht. Den Vorstand werden Detlef Fohlmeister (Vorsitzender), Johannes Mehlmann und Angela Bräuer bilden.

Ziel der Stiftung ist es den Tierschutzverein für Gelsenkirchen und Umgebung e. V. 1880 zu unterstützen und zu fördern sowie andere dem Tierschutz gewidmete Einrichtungen, die dem Tierschutzverein Gelsenkirchen nahe stehen zu helfen.

Beispielsweise können Veranstaltungen zum Tierschutz, der Tierrechte sowie der Bildung und Erziehung der Allgemeinheit gefördert werden. Es soll mit Broschüren und Veröffentlichungen darauf hingewirkt werden, dass der Respekt und die Rücksichtnahme gegenüber nichtmenschlichem Leben selbstverständlich werden.

Albert Schweitzer praktizierte und lehrte die Ehrfurcht vor allem Leben. Dieser Maxime fühlt sich die Stiftung verpflichtet. „Dass Tiere unsere Brüder und Schwestern sein können – wie sie der heilige Franziskus angeredet hat – haben viele Menschen heute vergessen“, sagte der Regierungspräsident.

Die Stiftung ist mit einem Anfangsvermögen von 50.000 Euro ausgestattet. Dieses Vermögen ist ungeschmälert zu erhalten. Zustiftungen und Spenden sind willkommen.

Die „Stiftung für den Tierschutzverein für Gelsenkirchen und Umgebung e. V. 1880“ ist die 25. Stiftung in der Stadt Gelsenkirchen und die 612. Stiftung im Regierungsbezirk Münster.