>>> Aufnahmestop für Abgabe-Katzen <<<
Aufgrund der aktuell sehr hohen Anzahl an Abgabe-Katzen, können wir momentan leider keine Abgabekatzen aufnehmen.
Sobald sich die Lage wieder etwas beruhigt hat, werden wir den Aufnahmestop wieder beenden.
Wir bitten um Ihr Verständnis, vielen Dank!


solo wunschzettel aktion 2019 Kopie


 

1-Euro-Spende  I   Neue Adresse?   I   Tierheim-Telefon 02 09 - 7 22 41   I   Wir suchen ein neues Zuhause   Tierheim-Magazin GE-TIER


 

 

Kontaktieren Sie uns

01 kontakt

Newsletter-Service

Ich möchte regelmäßig Informationen des Tierschutzvereins für Gelsenkirchen und Umgebung e.V. 1880 per E-Mail erhalten. Meine E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben. Diese Einwilligung zur Nutzung meiner E-Mail-Adresse kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem ich den Link „Abmelden“ am Ende eines Newsletters anklicke, der Bezug für weitere Newsletter findet dann nicht mehr statt. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.
captcha 
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung einverstanden
Nach der Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungsmail-Link, den Sie bitte per Klick bestätigen - erst dann sind Sie in unserem Newsletter-System eingetragen. In den durch uns verschickten Newslettern besteht die Möglichkeit, den Newsletter-Bezug per Klick zu kündigen.

katze welpeSymbolfoto: www.pixabay.com

Wir suchen ERFAHRENE Pflegestellen für:

  • Katzenmamas mit Welpen
  • Katzenwelpen ohne Mutter

Die Katzen kommen in der Regel von „Draußen“ und sind teilweise keine oder kaum Menschen gewöhnt, weshalb wir Ihre Hilfe brauchen. Die schlecht sozialisierten Mütter erziehen ihre Welpen leider auch „menschenscheu“, wenn man als Mensch nicht aktiv daran arbeitet, Ängste abzubauen.

Es ist wichtig, den Müttern Sicherheit zu bieten und die Welpen pro-aktiv an den Menschen zu gewöhnen und ihnen auch das Handling (anfassen, Augen und Ohren schauen, hochheben etc.) stressfrei nahe zu bringen. Bei den Welpen ohne Mutter ist es mitunter notwendig, sie zu füttern und die eventuell noch notwendige Bauchmassage durchzuführen.

Voraussetzungen:

  • Die Katzen können in einem Raum separiert werden, wenn eigene Katzen vorhanden sind (eventuelle Ansteckungsgefahr etc.)
  • Die Pflegestelle ist katzenerfahren und im besten Fall erfahren in der Aufzucht von Welpen
  • Die Pflegestelle arbeitet eng mit uns zusammen und es herrscht ein reger und optimaler Austausch von Informationen

Futter und eventuelle notwendige Medikamente werden natürlich von uns gestellt.

Wenn sich jemand direkt angesprochen fühlt und uns als Pflegestelle dienen mag, dann melden Sie sich bitte schnellstmöglich in unserem Tierheim–Büro bei Thorsten Wiese (Tierheim-Leiter) oder Sabine Bose (Katzenabteilung).

Gerne telefonisch oder noch lieber persönlich zu unseren Öffnungszeiten- Info-Link

Wir würden uns über tatkräftige Hilfe freuen und Sie würden uns sehr helfen, wenn sich aus den noch scheuen Welpen selbstbewusste und menschenfreundliche Jungkatzen entwickeln, die dann wiederum bessere Chancen auf eine Vermittlung haben.

Das Tierheim–Team

Neue Vermittlungstiere

19. Juni 2019
Listenhunde


19. Juni 2019
Hunde


19. August 2019
Kleintiere


14. August 2019
Katzen

 

facebook logo30

Veranstaltungen

Herbstfest 2019

November
Sonntag
3
11:00 h

landestierschutzverband nrw 200azubi20

mediathek

aktuelles 310x200

tierschutzverein 310x200

tierheim 310x200

hundepension 310x200

hundeschule 310x200

veranstaltungen 310x200

stiftung 310x200

ssl logo